◄ Der Fun Gaming Clan ►

Wichtige Meldung : Das illunis Team zieht auf ein neues Forum um,alles weitere findet ihr dort ..... http://illunis.bcorp.de/ .....

    Die Welt

    Teilen
    avatar
    DocOfHellfire

    Anzahl der Beiträge : 500
    Anmeldedatum : 23.06.09
    Alter : 33
    Ort : Hildesheim

    Die Welt

    Beitrag  DocOfHellfire am 2010-08-16, 20:40

    Der Kontinent Aldenard und dessen umgebende Inseln, Ausgangspunkt für neue Abenteurer, ist Teil der Welt Hydealyn. Hydealyn ist vom Astralflux durchzogen, der bei der Teleportation der Abenteurer mithilfe von Äthertoren eine wichtige Rolle spielt.

    Im Osten des Kontinents Aldenard liegt das Garleische Kaiserreich, eine den Bewohnern Aldenards feindlich gesinnte Hegemonie. Im Norden des Kontinents Aldenard findet man vorwiegend karge Landschaften vor. Im starken Gegensatz hierzu steht der Süden, der von immergrünen Wäldern dominiert wird. Westlich von Aldenard liegt die Insel Vylbrand.

    Stadtstaaten

    Mehrere Stadtstaaten existieren in Eorzea, wie zum Beispiel:

    * die Küstenstadt Limsa Lominsa

    * die Wüstenstadt Ul’dah

    * das von Wäldern umgebene Gridania

    * Ishgard, das in den Bergen liegt

    * Ala Mhigo im Nordosten Aldenards

    * Sharlayan im Nordwesten



    avatar
    DocOfHellfire

    Anzahl der Beiträge : 500
    Anmeldedatum : 23.06.09
    Alter : 33
    Ort : Hildesheim

    Re: Die Welt

    Beitrag  DocOfHellfire am 2010-08-16, 20:44

    Limsa Lominsa


    Allgemein

    Limsa Lominsa liegt am Golf von Rhotano im Süden der Insel Vylbrand, die dem Kontinent Aldenard westlich vorgelagert ist. Llymlaen die Lotsin, Göttin der Seefahrer, ist die Schutzgottheit der Stadt.

    Die Stadt liegt auf aus dem Meer ragenden Felsen und kleineren Inseln, die durch markante, weiße Brücken miteinander verbunden sind.

    Geschichte

    Der gewählte Anführer der Stadt trägt den Titel „Admiral“, da laut Legende einst die Göttin Llymlaen eine Armada Schiffe, die dem Elend ihrer Heimat entfloh, zu dem Ort geleitete, an dem sich heute Limsa Lominsa befindet.

    Die meisten Bewohner von Limsa Lominsa arbeiten in der Schiffsspedition. Die Stadt unterhält außerdem eine mächtige Seestreitkraft, die „Ritter des Barrakuda“, die mit ihrer Macht die Weltmeere patrouillieren könnten.

    Da sich jedoch vor der eigenen Haustür der Stadt, im Golf von Rhotano, seelenruhig Piratenschiffe herumtreiben, munkelt man, dass Limsa Lominsa dies toleriert, was der Stadt die Diplomatie zu anderen Stadtstaaten erschwert.

    Gilden

    1) Naldiq & Vymeli’s


    Diese beiden Schmieden, die Rüstungs- und Grobschmiede, haben alle Schiffspanzerungen als auch -waffen der Schiffe von Limsa Lominsa hergestellt. Durch die Vielzahl der neuen Abenteuerer öffnen diese Schmieden ihre Tore für angehende Jungschmiede und stellen nebenbei auch Schwerter und Rüstungen her.

    2) Der Korallenturm


    Das offizielle Hauptquartier der Ritter des Barrakuda. Hier können Offiziere auf einem großzügig angelegten Schießstand üben und ihre Waffen pflegen. Um der thalassokratischen Navy bei der Rekrutierung von guten Schützen zu helfen, als auch gute Schütze davon abzuhalten, zu Piraten zu werden, wurden die Tore des Korallenturms für Abenteurer geöffent unter dem Namen der Gilde für Musketiere.

    3) Das Bismarck


    Ein legendäres Restaurant mit den feinsten Spezialitäten von ganz Eorzea! Wer sich hinter den Herd traut, gut mit Rezepten und Gewürzen umgehen kann, soll Folgendes gesagt sein: Alle angehenden Chefköche sind gerne willkommen in der Gilde der Köche.

    4) Die Astalica


    Dieses Schiff ankert bei einem einsamen Pier, weit weg von den wachsamen Augen der Ritter des Barrakuda. Als Handelsschiff getarnt, ist es in Wirklichkeit ein vom Kampf gezeichnetes Kriegsschiff unter dem Kommando des Herren der verbrecherischen Unterwelt, One-Eyed Hyllfyr. Hier treffen sich Verbrecher, Attentäter und andere ungemütliche Gestalten in der Gilde der Marodeure, in der sich auch der ein oder andere Abenteurer verirren kann.

    5) Die Fischgründe (Fishermen’s Bottom)


    In diesem Bezirk sammeln sich alle der Angelruten verfallenen Liebhaber der Fischereie. Angehende Fischermeister werden immer gerne gesehen!

    6) Das “Die Ertrinkende Magd”


    Ehemals ein Lokal dass von Matrosen, Dieben und anderem Gesindel besucht wurde, hat der Besitzer sich dazu entschlossen, die Ausrichtung des Lokals zu ändern und es zu einem Treffpunkt für neue Abenteurer zu machen, die gerade frisch vom Schiff kommen.

    Sehenswürdigkeiten

    1) Mizzenmast


    Gebaut um ein altes Schiff, die Galadion (das erste Schiff, dass in Vylbrand gestrandet ist und das somit Limsa Lominsa begründet hat), ist die Mizzenmast ein Zentrum in Limsa Lominsa. Der untere Bereich des Mizzenmast besteht aus einer gewaltigen Zitadelle mit dicken Steinmauern und Bogenschützenlöchern, um so vor Angreifern zu schützen. Im mittleren Bereich gibt es ein Pub als auch ein Inn und ganz oben hat die Regierung ihren Sitz, mit thalassokratischen Offizeiren und dem Anführer von Limsa Lominsa – dem Admiral.

    An der Spitze des Mizzenmast befinden sich ebenfalls die Abflug- und Anfluglandestege für Luftschiffe.

    2) Der Oktant – Platz


    Dieser Platz befindet sich direkt unterhalb des Mizzenmast und ist nach dem Oktant, einem nautischen Instrument benannt.

    Tagsüber trifft man hier allerlei Personen an und hat eine Geräuschkulisse, die über die Lieder von Barden bis hin zu dem Gelächter von Kindern reicht, die über die Wunder der Stadt staunen. In der Nacht ändert sich die Atmosphäre des Platzes, wenn der Mond romantisch auf ihn scheint und verliebte Paare zweisame Stunden hier verbringen.

    3) Der Polaris-Leuchtturm


    Der Polaris – Leuchtturm wurde über viele Jahre hinweg aus weißer Kreide der umliegenden Gesteine errichtet. Er dient anfahrenden Schiffen in der Nacht als wichtiger Oriertierungspunkt, um nicht auf Grund zu laufen.

    Mysterien umranken das bläuliche Feuer, dass der Turm bei Nacht von seiner Spitze abgibt. Manche meinen, dass hier arkane Bomben gefangen gehalten und gequält werden, damit sie aus Wut strahlen. Andere meinen, dass die Betreiber des Turms selbst Thaumaturgen sind und am Tag das Sonnenlicht einfangen und es in der Nacht wieder freilassen.

    4) Internationale Straßenhändler-Allee


    Ein großer Markt, bei dem viele Händler umgeben von den Düften ominöser Gewürze und Gerichte Waren aus aller Welt anbieten, vornehmlich aus den zwei entfernten Stadtstaaten Ul’dah und Gridania.

    Jedoch konzentriert sich der Geschäftsbezirk Limsa Lominsas nicht nur auf diese Allee – zahlreiche kleinere Geschäfte als auch die Räumlichkeiten der Gilden finden sich auf kleineren Insel von Limsa Lominsa, die gut mit den markanten, weißen Brücken der Stadt zu erreichen sind.

    Viele Abenteuer eröffnen hier jedoch kleine Bazaare, um dort ihre in Kämpfen erworbenen Schätze zu verkaufen oder aber die Früchte ihrer Gildenhandwerkskunst.



    Hier das Wappen:



    Zuletzt von DocOfHellfire am 2010-08-17, 01:05 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
    avatar
    DocOfHellfire

    Anzahl der Beiträge : 500
    Anmeldedatum : 23.06.09
    Alter : 33
    Ort : Hildesheim

    Re: Die Welt

    Beitrag  DocOfHellfire am 2010-08-16, 20:46

    Uldah


    Allgemein

    Weit im warmen Süden Aldenards liegt inmitten der Ödnis ausgedehnter Felswüsten die Handelsmetropole Ul’dah, die Perle der Wüste.

    Als Schutzgott der Stadt wird Nald’thal, der zweigesichtige Gott des Handels, im östlich angelegten Arrzaneth-Ossarium un in der westlich gelegenen Milvaneth-Kapelle verehrt. Innerhalb ihrer hohen Mauern tobt das Leben und das Geschrei aus dem Kolosseum und den Vergnügungstempeln der Stadt ist bis in die Wüste hinaus vernehmbar.

    Das riesige Kuppeldach des Königspalastes im Herzen der Stadt verleiht ihr die bereits von weitem sichtbare, unverkennbare Silhouette. Neben den vielen Kaufleuten sind als Gewerbe der Stadt die Webergilde und die Bergbau AG zu nennen.

    Offiziell gilt Ul’dah als Sultanat, das für jeweils eine Dynastie von einer Sultana regiert wird. In Wirklichkeit lenkt jedoch der Scorpio-Kreis, ein Zirkel bestehend aus sechs Oligarchen, die Geschicke der Stadt.



    hier das Uldah wappen:



    Zuletzt von DocOfHellfire am 2010-08-17, 00:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    DocOfHellfire

    Anzahl der Beiträge : 500
    Anmeldedatum : 23.06.09
    Alter : 33
    Ort : Hildesheim

    Re: Die Welt

    Beitrag  DocOfHellfire am 2010-08-16, 20:49

    Gridania


    Allgemein

    Im Osten Aldenards liegt, umgeben von klaren Quellflüssen, tief verborgen im Wald der Einkehr, die Waldstadt Gridania. Nophiera, die Göttin der Fruchtbarkeit, von den Gridaniern liebevoll als Mutter bezeichnet, wird als Schutzgöttin Gridanias verehrt. Unzählige in die Stadt führende Kanäle sowie die zahlreichen Wasserräder und gigantischen Holzbauten prägen das Bild der Stadt.

    Gewerblich beschäftigt man sich mit der Forst- und Landwirtschaft sowie dem Schreiner- und Gerberhandwerk. Den Schutz der Stadt gewährleisten im Wald patrouillierende
    Waldläufer und das unerschrockene Klageregiment.

    Eine Staatsräson bilden in diesem spirituellen Stadtstaat die Orakelsprüche von drei kindlichen Propheten, die den Willen der Naturgeister an die Bevölkerung übermitteln.




    Hier das Wappen:


    Gesponserte Inhalte

    Re: Die Welt

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: 2018-11-16, 14:24